Yongnuo YN560-TX Wireless-Flash-Controller

Startseite » Yongnuo YN560-TX Wireless-Flash-Controller

Yongnuo YN560-TX Wireless-Flash-Controller

Kostengünstiger Funkauslöser mit integrierter Steuereinheit für Systemblitze vom Typ Yongnuo YN560-III. Angeboten werden Modelle für Canon und Nikon.

Obwohl der Funkauslöser nicht explizit für Sony angeboten wird, funktioniert er ohne Einschränkungen an Sony Kameras. Dabei ist es egal ob er am ISO-Blitzschuh oder am Minolta Blitzschuh (mithilfe eines Adapters) betrieben wird.

yongnuo-yn560-tx-A65-09954

 

Welche Funkempfänger lassen sich mit dem YN560-TX auslösen:

 

Detailinformationen:

Kosten: ca. 36 €
Max. Synchronzeit (Sony SLT-A99V): 1/200s
Blitzgruppen: max. 6
Reichweite: ca. 100m
Stromversorgung: 2 x AA-Batterien

 

Testbericht:

Im Zusammenspiel mit standard Funkempfängern wie dem RF602 oder RF603, bietet der Yongnuo YN560-TX keine Vorteile. Durch die Größe und Gewicht ist er sogar im Nachteil.

Nur im Zusammenspiel mit dem Yongnuo YN560-III punktet der YN560-TX mit der Möglichkeit die Hauptfunktionen des Systemblitzes fernzusteuern. Die verfügbaren Blitze können in bis zu 6 Gruppen aufgeteilt und direkt am YN560-TX konfiguriert werden.

Mögliche Einstellen sind zum Beispiel die Blitzleistung, der Blitzmodus (Single-/Multiblitz) und die Zoomeinstellung. Unnötiges Umherlaufen und damit verbundene Störungen während einer Fotosession, fallen durch die zentrale Konfiguration direkt an der Kamera weg.

Ein Mischbetrieb mit Blitzen vom Typ YN560-III und klassischen Funkempfängern ist ebenfalls möglich. Es muss lediglich die Entscheidung getroffen werden, ob die Kommunikation über den RF602 oder RF603 Standard stattfinden soll. Ein Mischbetrieb von RF602 und RF603 Funkempfängern ist nicht möglich.

 

Fazit:

Der YN560-TX ist im Zusammenspiel mit Systemblitzen vom Typ YN560-III eine kostengünstige und sinnvolle Erweiterung eines Yongnuo Blitzsystems. Er verbessert das Handling und vermeidet unnötige Laufwege und ungewollte Unterbrechungen. Als Hochzeitsfotograf eignet sich der YN560-TX vor allem beim Einsatz in dunklen Räumlichkeiten in denen Blitze entfesselt eingesetzt werden. Störendes Umherlaufen in einer Kirche, Standesamt oder einer Hochzeitsfeier sind damit kein Thema mehr.

Befindet sich im eigenen Blitzsortiment kein YN560-III ist eine Anschaffung allerdings unnötig.

 

Verbinden von Yongnuo YN560-TX und YN560-III:

Um die Möglichkeit zum Fernsteuern zu nutzen, müssen die Systemblitze mit dem YN560-TX verbunden werden. Die Verbindung mit den Standard Funkempfängern ist nicht nötig.

  1. Der YN560-TX muss in den Verbindungsmodus gebracht werden.
    Um den Verbindungsmodus zu starten, drücken sie am YN560-TX (Sender) gleichzeitig die Tasten ‚ZOOM/CH‘ und ‚Hz/FN‘. Auf der Anzeige erscheint daraufhin der Text ‚AcT‘
    yongnuo-yn560-tx-act-A65-09955
  2. Der Systemblitz muss die Verbindung bestätigen und den Gruppenmodus freischalten.
    Hierzu müssen sie lediglich, während auf der Anzeige des YN560-TX ‚AcT‘ angezeigt wird am YN560-III (Systemblitz) die OK Taste betätigen.
    An Systemblitzen die noch nie mit einem YN560-TX verbunden waren, sollte jetzt im Display das Gruppensymbol erscheinen.yongnuo-yn560III-group-A65-09956
  3. Einstellung der gewünschten Blitzgruppe.
    Um die Blitzgruppe einzustellen müssen sie gleichzeitig am YN560-III (Systemblitz) die Tasten ‚Mode‘ und ‚Fotozelle/Funk‘ betätigen. Mit den Tasten Hoch und Runter am Systemblitz lasst sich nun die Blitzgruppe einstellen und mit OK bestätigen.yongnuo-yn560III-change-group-A65-09956

Dieser Workflow muss für jeden Blitz einzeln durchgeführt werden.

 

Von | 2017-02-16T08:48:13+00:00 Februar 16th, 2017|Allgemein|0 Kommentare